Jagdschwader 53 Bd. 3

Jagdschwader 53 Bd. 3

Normaler Preis$89.95
/

  • Auf Lager
  • Inventar auf dem Weg

Jagdschwader 53

Eine Geschichte des „Pik As“-Geschwaders Band 3: Januar 1944 – Mai 1945




Autor: Jochen Prien
Sprache: Englischer Text
Format: Gebundene Ausgabe
Abmessungen: 9" x 12"
Seiten: 464
Herausgeber: Schiffer Publishing, Ltd.
ISBN: 9780764305566



Das Jagdgeschwader 53 _ oder besser bekannt das „Pik As“ (Pik-Ass) Geschwader _ war eine der ältesten deutschen Jagdeinheiten des Zweiten Weltkriegs, deren Ursprünge bis ins Jahr 1937 zurückreichen. Dieser zweite Band von a Dreibändiges Set, Cover von Mai 1942 bis Januar 1944. Wie der erste Band erscheint auch dieses Buch erstmals auf Englisch und enthält über 100 zusätzliche Fotos, die in der deutschen Originalausgabe nicht veröffentlicht wurden. Das Buch enthält über 450 Fotos, überarbeitete Texte und Karten sowie Linienzeichnungen von Flugzeugen sowie aktualisierte Listen von Luftsiegen und -verlusten. Dieser zweite Teil der Erzählung beginnt im Mai 1942, als nach dem Ende der deutschen Luftoffensive gegen die britische Inselfestung Malta das „Pik As“-Geschwader aufgeteilt und seine drei Gruppen auf drei verschiedene Einsatzgebiete verteilt wurden. I./JG 53 wurde an die Ostfront verlegt, wo es an der deutschen Sommeroffensive im Südsektor gegen Stalingrad und den Kaukasus teilnehmen sollte. In der Zwischenzeit wurde III./JG 53 in Nordafrika eingesetzt, wo es Rommels geplanten Vormarsch auf Kairo unterstützen sollte. Stab und II./JG 53, die nach dem Ende des „Malta-Blitzes“ im Mai auf Sizilien zurückgelassen wurden, waren seitdem im vergeblichen Versuch der Luftstreitkräfte der Achsenmächte, die Briten niederzuhalten, kontinuierlich über Malta und dem zentralen Mittelmeer im Einsatz Luft- und Seestreitkräfte zu schützen und zu verhindern, dass sie die Nachschubschifffahrt der Achsenmächte von und nach Nordafrika behindern. In der zweiten Hälfte des Jahres 1943 zogen sich die deutschen Streitkräfte über Italien nach Norden zurück. Während dieser Monate erlebte das JG 53 kontinuierliche Aktionen über Süditalien, wobei die Verluste besorgniserregend auf ein beispielloses Ausmaß anstiegen und gleichzeitig trotz der ungebrochenen Sturheit des Geschwaders kaum Erfolg hatten. Dieser Band endet im Winter 1943/44. Band 3 deckt den Zeitraum von Januar 1944 bis Kriegsende ab.